Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Der Mann schläft

Verkaufsrang13559inRoman-Erzählung-Antholog.
BuchGebunden
312 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
EUR11,30
BuchGebunden
EUR20,50
HörbuchCompact Disc
EUR14,99
Eine junge Frau wird langsam älter, aber ihr scheint es schnell. Die jungen Männer werden immer jünger, aber leider nicht intelligenter. Die Welt ist leer und kalt, und die Liebe ein Marketinginstrument, um Waschmittel zu verkaufen. Und dann geschieht das Unerwartete. Die Frau lernt ihn kennen: den Mann. Den einzigen. als der Mann ihr auf einer Insel plötzlich abhanden kommt, fragt sie sich, was ihr noch alles zugemutet werden soll....mehr

Produkt

KlappentextEine junge Frau wird langsam älter, aber ihr scheint es schnell. Die jungen Männer werden immer jünger, aber leider nicht intelligenter. Die Welt ist leer und kalt, und die Liebe ein Marketinginstrument, um Waschmittel zu verkaufen. Und dann geschieht das Unerwartete. Die Frau lernt ihn kennen: den Mann. Den einzigen. als der Mann ihr auf einer Insel plötzlich abhanden kommt, fragt sie sich, was ihr noch alles zugemutet werden soll.
Sibylle Berg erzählt eine moderne Liebesgeschichte, und sie zeigt mit ihren so melancholischen wie bösartigen Bildern eine Welt, in der man höchstens überleben kann, wenn man nicht ganz alleine ist. Doch die Welt kennt kein Pardon für eine, die ihre Träume trotzdem nicht aufgeben will.
Zusatztext"Zynisch, melancholisch und zart, ein in seiner messerscharfen, sich selbst niemals ausnehmenden Diagnosesucht brutal ehrlicher Roman." Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.07.09
"Ein Plädoyer für mehr Gleichmut in der Liebe und mehr Anspruchslosigkeit im Leben in sanft melancholische, moderat maliziöse Bilder gekleidet." Kristina Maidt-Zinke, Die Zeit, 03.09.09
"Mehr als nur die Geschichte von zwei Leuten, die das Glück suchen ? und es tatsächlich finden. Sibylle Berg mit neuen, leisen Tönen." Kolja Mensing, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.09.09
ZusammenfassungEine Frau liebt einen Mann, weil der die Frau liebt. Was kann man sich Besseres wünschen in einer Welt, in der die Liebe nur noch ein Marketinginstrument ist? Ebendiese Welt kennt kein Pardon: Auf einer Reise nach China kommt der Mann gleich wieder abhanden, und man fragt sich, ob das mit rechten Dingen zugeht. Warum sucht man nach Veränderung, wenn man das Glück gefunden hat? Warum bleibt man nicht dort, wo man glücklich ist? Sibylle Berg erzählt eine moderne Liebesgeschichte und zeigt mit so melancholischen wie bösartigen Bildern eine Welt, in der man höchstens zu zweit überleben kann.
Details
ISBN/EAN978-3-446-23388-1
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
FormatPappband
Erscheinungsjahr2009
Erscheinungsdatum17.08.2009
Auflage9. Auflage
Seiten312 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.2979021

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Autor

Sibylle Berg, geboren vor nicht allzu langer Zeit in Weimar, gilt seit ihrem Debüt-Roman "Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot" als Übermutter der jungen deutschen Literatur. Darauf könnte sie verzichten. Neben Büchern schrieb die überzeugte Kettenraucherin Theaterstücke und Texte für verschiedene Magazine in Deutschland und der Schweiz, darunter "Das Magazin" (Zürich), "Allegra" (Hamburg) und das "Zeit-Magazin". 2008 erhält sie den Wolfgang-Koeppen-Preis.Sibylle Berg lebt in Zürich.
Weitere Artikel von
Berg, Sibylle
GRM
Der Tag, als meine Frau einen Mann fand
Der Mann schläft
Wie halte ich das nur alles aus?
Vielen Dank für das Leben
Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot